Menu

Ein gutes Altenheim finden

0 Comments


Wie finde ich ein gutes Altenheim?

Spätestens wenn kein Weg mehr an einer Heimunterbringung vorbeiführt, muss man sich mit einigen Fragen auseinandersetzen.
Denn ein Altenheim sollte gut ausgewählt werden.

Was macht ein gutes Altenheim aus?
Wie sollte ein Altenheim ausgestattet sein?
Wie groß sind die Zimmer im Altenheim?
Wie schmeckt das Essen im Altenheim?
Kann man sich ein Zimmer im Altenheim aussuchen?
Gibt es im Altenheim auch Einzelzimmer?
Was kostet ein Zimmer im Altenheim?

Ein gutes Altenheim finden – Das ist wichtig

Die Wahl des Altenheims ist keine leichte Aufgabe. Tun sie sich selbst den Gefallen und lassen sie sich nicht von den MDK-Bewertungen täuschen. Die meisten Altenheime weisen Zensuren zwischen 1,0 und 1,9 auf. Da sich der medizinische Dienst der Krankenkassen vorher bei den Altenheimen anmeldet um die Prüfung durchzuführen, spiegelt eine solche Bewertung nicht den tatsächlichen Ist-Zustand des Heimes wieder. Zuviel Zeit bleibt den Mitarbeitern um Missstände zu beseitigen und das Heim ins rechte Licht zu rücken. Man muss diese Situation einfach so kritisch betrachten, wie sie wirklich ist. Ich behaupte nicht, das alle Altenheime schlecht sind, denn das wäre katastrophal. Ich rate ihnen, sich die Heime persönlich anzusehen . Ignorieren sie die Meinung anderer in diesem Augenblick. Ihr Eindruck wird der Richtige sein. Woran kann man ein gutes Altenheim erkennen? Woran denken sie, wenn sie das Wort Altenheim hören? Ich bin mir sicher, gerade in diesem Moment werden ihnen nur negative Gedanken in den Kopf kommen. Ich kann ihnen versichern, es hat sich in den letzten Jahren viel getan. Die Pflegestandards wurden deutlich verbessert, ebenso die Hygienemaßnahmen und vorallem die Betreuung. Es ist ihnen sicher nicht entgangen, dass es an tausenden von Pflegekräften in Deutschland fehlt. Ich sage ihnen ganz ehrlich, genau das ist das alleinige Problem.

Wenn sie sich also entscheiden ein Altenheim zu besichtigen, dann seien sie spontan. Melden sie sich nicht vorher an und wählen sie am besten die Mittagszeit aus. Zu dieser Zeit haben sie die größte Chance auf einen guten Überblick. Achten sie beim Betreten des Altenheims zunächst auf den Geruch. Riecht es stark nach Urin? Wenn ja, sparen sie ihre wertvolle Zeit und suchen sie das nächste Heim auf. Sollte es angenehm riechen, ist der erste wichtige Punkt abgehakt.

ein_gutes_altenheim_finden_altenheim_vermeiden

 

Ihre Liste könnte lauten:

Geruch?
Ist das Heim wohnlich eingerichtet?
Gibt es ein Pforte?
Ist die Einrichtungsleitung erreichbar? Welche Ansprechpartner gibt es?
Gibt es einen Garten? Sind dort Sitzgelegenheiten vorzufinden?
Sind die einzelnen Wohnbereiche farblich unterschiedlich gestaltet? Das hat vorallen Dingen dann eine große Bedeutung, wenn sie einen Platz für einen demenzkranken Menschen suchen
Sind die Treppen durch Gitter gesichert? Damit niemand mit dem Rollator oder dem Rollstuhl hinabstürzt.
Gibt es einen Aufzug? Ist dieser leicht zu finden und gut zu bedienen?
Wie schmeckt das Essen? Sie können auch als Besucher eine Bestellung aufgeben.
Ist jemandem aufgefallen, das sie alleine durch das Heim gehen? Ein wichtiger Aspekt, denn schließlich haben Fremde auf den Wohnbereichen nichts zu suchen.
Wie treten ihnen die Pflegekräfte gegenüber?
Wie sind die Pflegekräfte gekleidet?
Bemerken sie viele rot leuchtende Lampen auf den Wohnbereichen? Rot bedeutet jemand benötigt Hilfe und eine Pflegekraft muss schnellstmöglich diesem Hilferuf nachkommen. Dabei spielt es keine Rolle aus welchem Grund die Person geklingelt hat. Der Notfall muss ausgeschlossen werden.
Wie fühle Ich mich hier? Könnte Ich es mir hier vorstellen?
Läuft ein Radio?
Ist der Geräuschpegel in Ordnung? Dabei spielt auch der Straßenlärm eine große Rolle
Wie wirken die älteren Menschen auf sie?
Beobachten sie Menschen, die gerne essen würden, es aber nicht selbstständig können?
An welchen Stellen auf dem Wohnbereich stehen Getränke? Sind diese für jeden zugängig?
Stehen irgendwo unbeaufsichtige Tablettenschalen o.ä.
Ist das Schwesternzimmer besetzt?
Haben sie das Gefühl das mit den Menschen wertschätzend umgegangen wird?
Sind die Pflegebedürftigen Menschen ordentlich uns Jahreszeitengerecht gekleidet?

Seien sie nicht zu kritisch, wenn ihnen etwas auffällt, kann das unter Umständen auch nur an der Tagesform eines Menschen liegen. Wir sind alle nur Menschen und nicht jeden Tag gleich gestimmt. Vergessen sie bitte nicht, wie anstrengend dieser Job für die Pflegekräfte und wie schwer die Situation für jeden einzelnen Bewohner ist. Es kommt zwangsläufig zu Konfrontationen und Mißverständnissen .Sollten sie nach ihrer ersten Einschätzung positiv gestimmt sein, gehen sie den nächsten Schritt. Lassen sie sich von der Pflegedienstleitung oder der Einrichtungsleitung die Zimmer zeigen. Im besten Fall nehmen sie vor Ort Maß, denn schließlich muss Oma sich künftig reduzieren. Es kann aufgrund der Größe der Zimmer, die meistens nicht mehr als 25m² umfassen, nicht alles mitgenommen werden. Darauf gehen wir im weiteren Verlauf näher ein. Haben sie alle Informationen, die sie zunächst interessieren, gesammelt, dann lassen sie es einmal auf sich wirken. Schlafen sie eine Nacht über die Geschehnisse und beschließen sie anschließend, ob dieses Altenheim für ihren Angehörigen in Frage käme.

 

Sie wollen sich weiter informieren [KLICK]

Merken

Merken

Merken

Merken

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*